Helgoland - Kegelrobben


Seit Ende der 80iger/Anfang der 90iger Jahre kommen die Kegelrobben nach Helgoland. Auf der Düne kann man sie das ganze Jahr über sehr gut beobachten und fotografieren. Auch wenn sie an Menschen gewöhnt sind, sollte man nie vergessen, dass es sich bei diesen Tieren um Deutschlands größtes freilebendes Raubtier handelt.

Nicht nur aus Sicherheitsgründen ist ein Mindestabstand einzuhalten, auch aus Respekt gegenüber dem Tier. Schließlich nutzen sie den Strand, um sich auszuruhen.

 

Im Winter ist die Beobachtung der Kegelrobben ein ganz besonderes Erlebnis, denn dann bringen sie hier ihre Jungen zur Welt

(die entsprechenden Fotos findet man unter:  Helgoland-Robbenbabys.